Tierausstellungen und Veranstaltungen mit Tieren

Um die Gesundheit von Tieren zu schützen, müssen Tierausstellungen im Kreisgebiet rechtzeitig schriftlich beim Veterinäramt des Kreises Soest angemeldet werden. Veterinärmediziner des Kreises überprüfen dann während der Veranstaltung, ob die rechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Bricht eine Tierseuche aus, können schnell Aufenthaltsort und Herkunftsort von infizierten Kontakttieren ermittelt werden.
Kaninchen im Käfig. Foto: © Vely - Fotolia.com
Foto: © Vely - Fotolia.com

Außerdem kann die Veranstaltung rechtzeitig abgesagt werden, falls für Tiere im Vorfeld ein Gesundheitsrisiko festgestellt wird.

Anmeldefristen

  • Spätestens vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen und Geflügel einschließlich Papageien und Sittiche
  • Spätestens acht Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei Hunden und Katzen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Veterinärdienstes geben gerne über zu beachtende Vorschriften für solche Veranstaltungen Auskunft.

Notwendige Unterlagen

Anmeldeformular für die Veranstaltung für Hunde oder Katzen. In anderen Fällen ist die Anmeldung formlos möglich.

Bearbeitungszeit

Hängt vom Einzelfall ab.

Kosten

Hängt vom Einzelfall ab.

Zahlungsarten

Überweisung, nachdem die Gebührenrechnung schriftlich zugestellt wurde.

Rechtsgrundlagen

  • Tiergesundheitsgesetz
  • Viehverkehrsverordnung
  • Verordnungen zu den entsprechenden Krankheiten

Ihre Ansprechpersonen

Wilfried Hopp, Prof. Dr. 02921 30-2186 wilfried.hopp@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Nathalie Brüssow, Dr. 02921 30-2185 nathalie.bruessow@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z