Medizinalkartei

Wer einen nichtakademischen Heilberuf selbstständig im Kreisgebiet ausüben oder Angehörige dieses Berufes beschäftigen möchte, muss die Niederlassung vor Aufnahme der Tätigkeit dem Kreis Soest melden und sich in die Medizinalkartei eintragen lassen.

Patient bei Physiotherapie. Foto: © Kzenon - Fotolia.com
Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Auch folgende Veränderungen müssen dem Gesundheitsamt mitgeteilt werden:

  • Beendigung der Tätigkeit
  • Umzug der Räumlichkeiten
  • Namenswechsel
  • Einstellung oder Entlassung von Beschäftigten

Notwendige Unterlagen

Niederlassungsanzeige: 

  • Anzeige - Formular siehe unter "Formulare"
  • Mitteilung über Niederlassungsort, Niederlassungsbeginn und Niederlassungsbezeichnung
  • beglaubigte Kopie der Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung
  • Kopie des Personalausweises zum Nachweis der Staatsangehörigkeit 

Meldung von neuen Beschäftigten:

  • Datum des Tätigkeitsbeginns
  • beglaubigte Kopie der Erlaubnisse zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung
  • einfache Kopie des Personalausweises

Kosten

Die Niederlassungsanzeige ist grundsätzlich kostenfrei. Falls optional eine Bescheinigung über die Aufnahme einer Tätigkeit benötigt wird, fällt eine Gebühr von 25 Euro an. Eine Bescheinigung über eine Abmeldung kostet 22 Euro.

Zahlungsarten

Überweisung nach Erhalt des Gebührenbescheides.

Rechtsgrundlagen

  • § 18 ÖGDG NRW in Verbindung mit § 2 DVMeld-ÖGDG NRW
  • Gebührengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (GebG NRW)
  • Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGebO NRW)

Ihre Ansprechpersonen

Larissa Zandstra 02921 30-3052 larissa.zandstra@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Stephanie Weber 02921 30-3485 stephanie.weber@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z