Kinder- und Jugendgesundheit

Kinderärztin untersucht das Ohr eines Jungen. Foto: © MAST - Fotolia.com

Schuleingangsuntersuchungen

Die Schuleingangsuntersuchung ist ein gesetzlich vorgeschriebener Bestandteil des Schulaufnahmeverfahrens. Die Untersuchungen finden in der Regel in den Kindertageseinrichtungen statt. Sie werden durch den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Kreises Soest durchgeführt.

Kleines Kind an einem Tisch. Foto: © st-fotograf - Fotolia.com

Ambulante heilpädagogische Frühförderung

Die heilpädagogische Frühförderung ist ein ganzheitliches Konzept und dient in erster Linie dazu, Kindern mit drohender oder bestehender Behinderung und ihren Familien eine fachlich gesicherte Beratung anzubieten. Die Frühförderung soll Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen frühestmöglich erkennen, um Behinderungen zu vermeiden und deren Folgen entgegenzuwirken. Ziel ist, dem Kind die bestmögliche Chance für eine gesunde Entwicklung und ein selbstbestimmtes Leben zu geben. Die Frühförderung bezieht die Familie und das Umfeld des Kindes mit ein.
Ärztin untersucht Jungen. Foto: © MAST - Fotolia.com

Kinder- und Jugendärztliche Begutachtungen

Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst (KJÄD) des Gesundheitsamtes hat als Teil des öffentlichen Gesundheitswesens die Aufgabe, die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu schützen, zu fördern und zu erhalten. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere Begutachtungen durch Kinderärzte.
Internationale Impfbescheinigung auf Kalender. Foto: Raphael Moers/Kreis Soest

Gesundheitsförderung für Kinder

Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst (KJÄD) des Gesundheitsamtes ist ein Teil des öffentlichen Gesundheitswesens und hat die Aufgabe, die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu schützen, zu fördern und zu erhalten. Kindertageseinrichtungen sind für den KJÄD zur Vorbeugung und Förderung der Kindergesundheit ein zentraler Ort. Hier können notwendige Hilfen, Unterstützungen, Beratungen und angemessene Förderungen vermittelt werden.
Gesundes Frühstück mit Müsli und Obst. Foto: © Daniel Ernst - Fotolia.com

Gesunde Ernährung

Die Förderung der Gesundheit von Kindern ist ein wichtiges Anliegen des Gesundheitsamtes. Denn die Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse in der Kindheit prägen entscheidend das Gesundheitsverhalten im späteren Erwachsenenalter. Dazu zählt auch die gesunde Ernährung. Weil das individuelle Gesundheitsverhalten im Kindesalter noch gut beeinflusst werden kann, bietet das Gesundheitsamt Aktionen wie "Bunt und Gesund" zur gesunden Ernährung an.
Kleiner Spiegel in einem Mund zum Untersuchen. Foto: Judith Wedderwille/Kreis Soest

Zahnprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen

Der Zahnärztliche Dienst führt als Teil seiner Aufgaben regelmäßig Reihenuntersuchungen in den Kindergärten, Grundschulen und Förderschulen im Kreis Soest durch. Ziel ist die Früherkennung und Prävention von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen. Dabei werden die Kinder altersgerecht angesprochen und so die Angst vor Behandlungen genommen.

Logo des Arbeitskreises Zahngesundheit Westfalen-Lippe für Kreis Soest

Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe

Im Arbeitskreis Zahngesundheit arbeiten örtliche Krankenkassen, Zahnärztinnen und Zahnärzte und der Zahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes des Kreises zusammen. Das Ziel ist eine regelmäßige und flächendeckende zahnmedizinische Gruppenprophylaxe, zum Beispiel durch Besuche von Prophylaxefachkräften und Zahnärzten in Kindergärten, Grund- und Förderschulen. Damit wird ein Beitrag mit sozialmedizinischen und vorbeugenden Ansätzen zur Verbesserung der Mundgesundheit bei Kindern geleistet.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z