Psychische Gesundheit

Bildmontage, in der viele psychische Störungen als Text genannt werden. Foto: © fotodo - Fotolia.com

Hilfen für psychisch Erkrankte - Erwachsene

Der Sozialpsychiatrische Dienst bietet Menschen Beratung und Hilfen an, die an psychischen Erkrankungen oder Suchterkrankungen leiden oder sich in einer schwierigen Lebenslage befinden. Neben den Betroffenen können sich auch Angehörige und Menschen aus dem sozialen Umfeld an den Dienst wenden.

Zwei Kinder, mit einer lächelnden und einer weinenden Maske vor dem Gesicht. Foto: © sarahbrooks - Fotolia

Hilfen für psychisch Erkankte - Kinder und Jugendliche

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises bietet Beratung und Hilfen für Kinder und Jugendliche mit seelischen Problemen, in Krisen, mit Selbstmordgedanken, Abhängigkeitserkrankungen, Essstörungen oder altersbedingten Entwicklungsstörungen an. Neben den Betroffenen können sich auch Eltern und Familienangehörige, Mitarbeiter der Jugendhilfe, Gesundheitsämter, Jugendämter und andere Dienste sowie Lehrer in Abstimmung mit den Eltern an uns wenden.

Frau gedankenverloren. Foto: © kmiragaya - Fotolia.com

Wegweiser Psychiatrie

Für psychisch erkrankte und seelisch behinderte Menschen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher ambulanter, teilstationärer und stationärer Angebote im Kreis Soest. Der "Wegweiser Psychatrie" bietet die Möglichkeit, gezielt nach solchen Hilfen zu suchen. Beispiele hierfür sind neben den psychiatrischen Kliniken niedergelassene Psychiater, Sozialpsychiatrische Dienste, ambulant betreute Wohnangebote und Kontakt- und Beratungsstellen für Menschen mit psychischer Erkrankung.

Autismus - Diagramm der möglichen Hilfen

Wegweiser Autismus

Für Menschen mit Autismus gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher ambulanter, teilstationärer und stationärer Angebote. Beispiele hierfür sind Kindertageseinrichtungen, Schulen sowie Einrichtungen zur Diagnostik, Therapie und Behandlung. Der "Wegweiser Autismus" bietet die Möglichkeit, gezielt nach solchen Hilfen zu suchen.

Psychiatrie- und Behindertenkoordinator

Aufgabe des Psychiatrie- und Behindertenkoordinators des Kreises Soest ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der regionalen Versorgung, zum Beispiel mit Beratungsstellen, ambulanten Behandlern oder Wohnstätten. Hierfür ist der Koordinator, Jan Oliver Wienhues, eng mit Betroffenen, Angehörigen, Einrichtungen im Versorgungssystem, anderen Kostenträgern und Ämtern vernetzt. Ziel ist dabei immer, psychisch erkrankten und behinderten Menschen im Kreis Soest möglichst nah am Wohnort zu helfen.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z