Jugendschöffen

Immer öfter müssen sich Jugendliche und Heranwachsende vor Gericht verantworten. Für sie sind die Jugendgerichte und Jugendkammern bei den Amts- und Landgerichten zuständig. Neben den Berufsrichtern sind dort Laienrichter - die Schöffen - tätig, die von den zuständigen Jugendhilfeausschüssen vorgeschlagen werden. Um für dieses Ehrenamt vorgeschlagen werden zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie zum Beispiel Erfahrungen in der Jugenderziehung.

Zwei Gesetzesbücher auf einem Tisch, dahinter sitzen zwei Menschen. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest
Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Bewerbungen sind erst wieder für die nächste Amtsperiode möglich, die am 1. Januar 2024 beginnt. Der Start der Bewerbungsphase wird rechtzeitig in der Presse und auf der Internetseite des Kreises bekannt gegeben.

Für Personen aus Soest, Warstein und Lippstadt sind die Städte selbst zuständig. Für alle übrigen Personen mit Wohnort im Kreis Soest entscheidet der Jugendhilfeausschuss des Kreises Soest, welche Bewerberinnen und welche Bewerber die Voraussetzungen für die verantwortliche Aufgabe eines Jugendschöffen erfüllen.

Die Vorschlagslisten des Jugendhilfeausschusses werden nach vorheriger öffentlicher Bekanntmachung an die zuständigen Gerichte übersandt. Der Schöffenwahlausschuss der jeweiligen Amtsgerichte wählt dann aus den Vorschlagslisten die erforderliche Anzahl an Schöffen aus.

Voraussetzungen für eine Bewerbung

  • Erfahrung in der Jugenderziehung,
  • deutsche Staatsangehörigkeit,
  • Hauptwohnsitz in einer der Gemeinden des Kreises Soest,
  • zwischen 25 und 69 Jahre alt,
  • Beherrschung der deutschen Sprache.
  • Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife beim Urteilen,
  • geistige Beweglichkeit,
  • und wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes gesundheitliche Eignung.

Bestimmte Gründe (Angehörige eines Justizberufes, Religionsdiener, Vorstrafen, Insolvenz usw.) schließen vom Schöffenamt aus.

Das Schöffenamt ist ein Ehrenamt, für das es eine Entschädigungsregelung gibt.

Notwendige Unterlagen

Bewerbungsformular für die Aufnahme in die Vorschlagsliste

Rechtsgrundlagen

Gerichtsverfahrensgesetz

Ihre Ansprechperson

Ulrich du Mont 02921 30-2004 ulrich.dumont@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z