Europäische Bildungsprojekte

Eine europäische Öffnung bereits im Schulbereich gewinnt zunehmend an Bedeutung und legt die Basis für eine anschließende internationale Orientierung in Studium und Beruf. Um junge Menschen im Kreis Soest auf diese Entwicklung mit ihren sprachlichen und kulturellen Anforderungen vorzubereiten, sind Auslandsaufenthalte und Kontakte in andere Länder ein notwendiger Baustein.

Logo der Europa-Agentur der Bildungsregion Kreis Soest.

Europäische Bildungsprojekte werden von der Europa-Agentur betreut. Sie bietet allen Schulen in der Bildungsregion Kreis Soest, unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft, Unterstützung bei der Planung und Durchführung von internationalen Bildungsprojekten. Die Agentur berät insbesondere zu finanziellen Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel zu den Programmen der Europäischen Union oder der bilateralen Jugendwerke. Ziel dieser Förderungen ist es, allen jungen Menschen die Teilnahme an internationalen Bildungsprojekten zu ermöglichen, unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund. Für fast alle Schulformen besteht ein spezifisches Förderangebot:

Logog des EU-Rahmeprogramms ERASMUS+
Arbeitstreffen

Österreichische Gäste im Kreishaus

Maria Schulte-Kellinghaus, Kreis-Dezernentin für Jugend, Schule und Gesundheit, hat am Dienstag, 22. Januar 2019, im Kreishaus eine fünfköpfige Delegation der Bildungsdirektion Steiermark (Österreich) mit Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner an der Spitze zu einem Arbeitstreffen begrüßt. Bei einem mehrstündigen Gespräch wurden Pläne für ein gemeinsames Erasmus+-Projekt zum Thema Auslandspraktika in der Sekundarstufe 2 konkretisiert.
Gäste aus ganz NRW

Erasmus+ in der Praxis

Maria Schulte-Kellinghaus, Dezernentin für Schule, Jugend und Gesundheit des Kreises Soest, hat am Dienstag, 25. September, im Kreishaus Vertreter von 30 Schulen aus ganz NRW zur zentralen Erasmus+-Informations-Veranstaltung begrüßt. Vor Lehrkräften aus Förder-, Grund-, Haupt-, Real- und Sekundarschulen stellte sie die Bedeutung des europäischen Gedankens heraus und forderte, die Idee der Europa-Schule weiterzuentwickeln und Schüleraustausch auch in Zukunft zu fördern.

Höinger Grundschule ist Europaschule!

Foto: Land NRW / W. Meyer

Die Höinger Grundschule in Ense ist jetzt Europaschule! Als erste Grundschule im Kreis Soest hat sie das Zertifikat "Europaschule" erhalten. In einer großen Zertifizierungsfeier am 11. Dezember 2015 wurde die Urkunde im Düsseldorfer Landtag offiziell überreicht.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Bildungsregion von A-Z
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Ansprechperson

Christoph Niggemeier 02921 30-2594 christoph.niggemeier@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details