Lernen auf Distanz

Mit digitalen Medien und Lern-Apps kann das Lernen auf Distanz effektiver und abwechslungsreicher gestaltet werden. Neben besseren Differenzierungsmöglichkeiten bekommen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise bei der Bearbeitung von interaktiven Aufgaben ein unmittelbares Feedback und die Chance, falsch gelöste Aufgaben erneut zu bearbeiten. Unverstandener oder verpasster Schulstoff kann mit den Schulfernsehsendungen auf Planet Schule oder mit Nachhilfevideos auf YouTube nachgeholt werden.

Die im Folgenden vorgestellten Dienste, Apps und Webseiten sollen in erster Linie Lehrkräften verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie digitale Medien im Online-Unterricht ihrer Klassen und Kurse genutzt werden können. Eltern, Kinder und Jugendliche finden in dieser Übersicht aber ebenfalls zahlreiche empfehlenswerte Angebote, die frei zugänglich sind.

Eine Ausnahme bildet die Bildungsmediathek NRW - das neue Portal für digitale Bildungsmedien in NRW. Hier ist der Zugriff für Schülerinnen und Schüler aus lizenzrechtlichen Gründen nur nach vorheriger Freischaltung durch ihre Lehrkräfte möglich. Bei weiteren Fragen steht das Team des Medienzentrums gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Über die landesweit verfügbare Bildungsmediathek NRW stellt das Medienzentrum den Schulen im Kreis Soest mehrere tausend Unterrichtsmedien bereit. Diese Medien können nicht nur in Schulen genutzt, sondern auch von Schülerinnen und Schülern für das Lernen zu Hause abgerufen werden. Dafür ist es erforderlich, dass Lehrkräfte für Ihre Klassen und Kurse einmalig Schülerzugänge anlegen. Dabei handelt es sich um individualisierte Zugangscodes, mit denen von den Lehrkräften vorab in einer Medienliste abgelegte Unterrichtsmedien abgerufen können.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie im Download-Bereich des DiBiFo-Projektes.

Zur Bildungsmediathek NRW gelangen Sie hier.

Besonders empfehlenswert für das Lernen zu Hause sind kurze Erklärvideos sowie Unterrichtsmedien mit interaktiven Aufgaben. Vor Kurzem konnten mit zusätzlichen Mitteln des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW rund 70 Titel mit interaktiven Elementen als Landeslizenzen erworben werden. Bei der Auswahl wurde der Schwerpunkt auf Medien für die Grundschule sowie den gesamten Bereich Gesellschaftslehre gelegt. Die vollständige Titelliste finden Sie im Newsbereich der Bildungsmediathek NRW.

Mit der App Edu-CAP können Inhalte der Bildunsgmediathek NRW auch von Schülerinnen und Schülern für eine Offline-Nutzung auf digitalen Endgeräten heruntergeladen werden. Die App gibt es als Download für iOSAndroidMac und PC.

YouTube wird von Jugendlichen nicht nur für die schnelle Ablenkung beim Warten auf den Bus genutzt, sondern immer häufiger zurate gezogen, um unverstandenen oder verpassten Schulstoff nachzuholen. Dementsprechend gibt es inzwischen eine Vielzahl an Kanälen, auf denen kurze Erklärvideos zu schulischen Themen veröffentlicht werden.

Empfehlenswert sind insbesondere die vom Online-Netzwerk Funk produzierten Nachhilfekanäle musstewissen sowie der trendige Wissenschaftskanal maiLab. Funk ist ein gemeinsames Angebot von ARD und ZDF und richtet sich an 14- bis 29-Jährige.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass YouTube-Videos in der Regel nur für den privaten Gebrauch zu Hause lizenziert sind und sich insofern ausschließlich als Empfehlungen für die Nachbereitung von Unterrichtsstoff eignen. Wenn Sie beabsichtigen, Filme im Unterricht zu zeigen, nutzen Sie bitte das Online-Portal EDMOND NRW.

Fast alle Schülerinnen und Schüler haben Zugang zu digitalen Endgeräten. Während Kinder noch oft die Geräte der Eltern mitnutzen, besitzen 97 Prozent der Jugendlichen ein eigenes Smartphone. Die hohe Verbreitung macht die Geräte auch für die Nutzung für das Lernen zu Hause interessant. Einige empfehlenswerte Apps:

  • Anton - Anton ist eine Lernplattform für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 8. Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und deckt die Inhalte der Fächer Deutsch, Mathe, Sachunterricht und Musik ab. Anton für AndroidiOS und im Web.
  • Khan Academy - Die Non-Profit-Organisation Khan Academy stellt auf ihrer Webseite und über eine App kostenlose Bildungsinhalte für Schülerinnen und Schüler zu Themen aus der Mathematik und den Naturwissenschaften bereit. Khan Academy für AndroidiOS und im Web.
  • Duolingo - Mit Duolingo lernen Schülerinnen und Schüler zu Hause spielerisch Englisch, Spanisch und Französisch. Duolingo für Android und iOS.
  • Quizlet - Die Karteikarten-App unterstützt vor allem das Lernen von Vokabeln, aber auch Wissen aus anderen Fächern kann so in kleinen Häppchen auswendig gelernt werden. Quizlet für Android und iOS.
  • Schulwissen griffbereit - Ein kostenloses Nachschlagewerk vom Schulbuchverlag Westermann für die Sekundarstufe I mit den wichtigsten Regeln und Fachbegriffen von insgesamt neun Schulfächern. Schulwissen griffbereit für Android und iOS.
  • Merck Periodensystem - Eine interaktive Darstellung des Periodensystems mit den wichtigsten Informationen zu allen Elementen. Außerdem lassen sich die Molmassen beliebiger Verbindungen berechnen. Merck PTE für Android und iOS.
  • Lightbot: Code Hour - Grundlagen der Programmierung lernen Kinder spielerisch mit der App Lightbot: Code Hour. Ein kleiner Roboter wird mittels einfacher, visueller Programmierung durch insgesamt 20 verschiedene Level gesteuert. Lightbot: Code Hour für Android und iOS.

Die Planung und Durchführung des Online-Unterrichts stellt Lehrkräfte vor neue organisatorische Herausforderungen. Digitale Tools können dabei helfen, die eigene Produktivität zu steigern und mit Kolleginnen und Kollegen aus der Distanz heraus zusammenzuarbeiten. Eine erste, kleine Auswahl empfehlenswerter Produktivitäts-Apps:

  • Microsoft To Do - Ermöglicht die Erstellung übersichtlicher Listen für die tägliche Organisation der anstehenden Aufgaben. Es lassen sich Teilschritte definieren und Erinnerungen festlegen. Außerdem können die Listen mit Kolleginnen und Kollegen geteilt werden. Microsoft To Do für Android und iOS.
  • SimpleMind+ / Lite - Eine kostenlose Mindmapping-App um Ideen zu sammeln und Gedanken zu strukturieren. Anders als auf Papier lassen sich einzelne Einträge auch nachträglich noch problemlos hinzufügen oder verschieben. SimpleMind Lite für Android und SimpleMind+ für iOS.
  • Padlet - Im Prinzip handelt es sich bei Padlet um eine digitale Pinnwand, die man gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen oder der eigenen Klasse bzw. dem Kurs mit Ideen und Inhalten füllen kann. Padlet für Android und iOS.
  • Book Creator for iPad - Mit dem Book Creator lassen sich im Handumdrehen interaktive E-Books gestalten und im universellen EPUB-Format exportieren und teilen. Bei Bedarf kann auch eine druckbare PDF-Version ausgegeben werden. Book Creator for iPad für iOS.

Kontakt

  1. +49 2921 30-3607
  2. caja.becke@​kreis-soest.de
  3. Adresse
  4. Medienzentrum
    Niederbergheimerstr. 26
    59494 Soest
Bildungsmediathek

Das Medienzentrum stellt den Schulen im Kreis Soest über die Bildungsmediathek NRW, dem neuen Portal für digitale Bildungsmedien in Nordrhein-Westfalen, kostenfrei Unterrichtsmedien für alle Fächer und Klassenstufen zur Verfügung.

METHODENKATALOG

Das Medienzentrum stellt einen Methodenkatalog mit Ideen zur Umsetzung des Medienkompetenzrahmens NRW und selbstentwickeltes Arbeitsmaterial zum freien Download zur Verfügung.