Wie läuft das im Jobcenter?

Der Termin – was passiert da?

Junger bei einer Jobcenter-Beratung
Foto: ©Alexander Raths/Fotolia.com 2014

In unseren Bürgerbüros erhältst Du eine Beratung. Es wird festgestellt, ob du einen gesetzlichen Anspruch auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II hast.
Ist dies der Fall, erhältst Du einen Antrag auf Leistungen. Diesen musst du sorgfältig ausfüllen und die geforderten Unterlagen mit dem Antrag wieder einreichen.
Kompliziert? - Kein Problem, Dir wird genau erklärt, wie es funktioniert!

Dann lernst Du Deinen Coach kennen. Du kannst ihm alle Fragen stellen, die Dich bewegen. Sprich mit ihm über alles, was Dich daran hindern könnte, eine Ausbildung durchzuziehen oder eine Arbeit aufzunehmen.
Gemeinsam besprecht ihr dann Deine persönliche Situation und Deine Fähigkeiten, Stärken und Ziele.

  • Welche Fähigkeiten und Stärken hast Du?
  • Was möchtest Du erreichen?
  • Passen Deine Vorstellung mit Deinen Fähigkeiten und Stärken zusammen?
  • Wie kann Dein Coach Dich unterstützen?

Du bekommst Tipps und Hilfestellungen. Du erfährst, welche Stationen zu Deinen Zielen führen können. Es werden Dir aber auch mögliche Alternativen aufgezeigt. Unsere Unterstützung ist vielfältig: Manches machen wir selbst, manches können wir vermitteln.

Stehen die Ziele und Wege fest, geben wir uns ein Versprechen auf Gegenseitigkeit. Schön, wenn man sich an seine Versprechen erinnern kann, besser wenn man es nachlesen kann. Deshalb schließen wir eine Eingliederungsvereinbarung mit Dir. Darin werden Deine und unsere weiteren Schritte festgehalten.
Es gibt Dir vielfältige Informationen über die unterschiedlichen Ausbildungswege.