Ausfuhrkennzeichen

Für ein Fahrzeug, das ins Ausland ausgeführt werden soll, kann eine Ausfuhrzulassung beantragt werden. Das Ausfuhrkennzeichen kann nur an Kunden mit Wohnsitz im Kreis Soest oder ohne Wohnsitz in Deutschland ausgegeben werden. Achtung: Das Fahrzeug muss der Zulassungsstelle vorgeführt werden.
Auto am Zoll. Foto: © Schlierner - Fotolia.com
Foto: © Schlierner - Fotolia.com

Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief),
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) oder Abmeldebescheinigung,
  • spezielle Versicherungsbestätigung für Ausfuhrkennzeichen,
  • Kennzeichenschilder, falls das Fahrzeug noch zugelassen ist,
  • gültige Hauptuntersuchung (HU),
  • ausgefüllts SEPA-Mandat zur Abbuchung der Kraftfahrzeugsteuer,
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass. Eine Kopie ist nur ausreichend, wenn die Vollmacht im Original vorliegt,
  • unterschriebene Vollmacht, gegebenenfalls in Kopie und Personalausweis/Pass des Antragstellers, falls dieser nicht persönlich erscheint.

Bearbeitungszeit

Kann in der Regel bei persönlicher Vorsprache direkt erledigt werden.

Kosten

  • In der Regel 34,60 Euro
  • Mit gleichzeitiger Zuteilung einer Zulassungsbescheinigung Teil II: 35,60 bis 40,70 Euro
  • ggfls. Internationaler Zulassungsschein : 10,50 Euro

Zahlungsarten

Bargeld und EC-Kartenzahlung mit PIN (keine Geldkarte).

Rechtsgrundlagen

Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV)

Ihre Ansprechpersonen

Servicecenter KFZ Soest 02921 30-2794 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Servicecenter KFZ Lippstadt 02921 30-3610 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z