Technische Änderungen an Fahrzeugen

Technische Änderungen an Fahrzeugen müssen in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Solche Änderungen können zum Beispiel der Einbau einer Gasanlage oder eines neuen Motors, das Tieferlegen, oder das Aufziehen von Reifen sein, die gemäß Fahrzeugschein nicht gefahren werden dürfen.
Hand hält Werkzeug. Foto: © Karin & Uwe Annas - Fotolia.com
Foto: © Karin & Uwe Annas - Fotolia.com

Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), falls sich dort Einträge ändern bzw.  falls noch "alter" Fahrzeugbrief (bis 2005),
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein),
  • Prüfbericht eines Sachverständigen oder Prüfers, die originale Herstellerbescheinigung bei Änderung des Schadstoffschlüssels oder zur Ermittlung der Partikelminderungsstufe und gegebenenfalls eine Allgemeine Betriebserlaubnis des geänderten Fahrzeugteils,
  • neue elektronische Versicherungsbestätigungsnummer ("eVB-Nr."), falls sich die Fahrzeugklasse ändert, zum Beispiel von PKW zu LKW,
  • Kennzeichenschilder, falls sich die Steuerart ändert, zum Beispiel von steuerfrei zu steuerpflichtig.

Bearbeitungszeit

Kann in der Regel direkt bei persönlicher Vorsprache erledigt werden.

Kosten

  • Bei Änderungen im Fahrzeugschein: 11,70 Euro
  • Bei Änderungen im Fahrzeugschein und -brief: 15,10 Euro

Zahlungsarten

Bargeld und EC-Kartenzahlung mit PIN (keine Geldkarte).

Rechtsgrundlagen

Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV)

Ihre Ansprechpersonen

Servicecenter KFZ Soest 02921 30-2794 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Servicecenter KFZ Lippstadt 02921 30-3610 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Bürgerservice 02921 30-2222 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z