Für alle, die ihren Traumjob noch suchen

Elmar Diemel und Sandrin Schramke werden am 21. August im Berufsinformationszentrum (BIZ) über die Ausbildung beim Kreis Soest informieren. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest Ausbildung

Warnung an Schweinehalter und Jäger

Schweinepest

Informationsheft für Familien erschienen

Die Familienbroschüre des Kreisjugendamts ist erschienen. Foto: Judith Wedderwille/ Kreis Soest Broschüre
´

Straßensperrung zwischen Welver-Scheidingen und -Illingen

Im Verlauf der Kreisstraße 14 zwischen Welver-Scheidingen und -Illingen steht auf einer Gesamtlänge von 500 Metern der Radwegelückenschluss bevor. Deswegen wird die Straße von Montag, 25. August, bis Freitag, 12. September, für den Gesamtverkehr gesperrt. Das teilt die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest mit und bittet um Verständnis.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 14/2014 ist erschienen und liegt kostenlos zur Mitnahme im Kreishaus und seinen Nebenstellen sowie bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Kreis Soest aus.

Hier blitzt der Kreis

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 25. bis 29. August 2014 Geschwindigkeitskontrollen in der Stadt Werl und der Gemeinde Welver durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere in der Nähe von Schulbushaltestellen und auf Schulwegen.

Vom Babywunsch bis zum Schüler-Bafög

An wen kann ich mich wenden, wenn ich eine Familie gründen möchte? Wer hilft mir Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen? Welche Schulen gibt es im Kreis? Auf diese und mehr Fragen gibt jetzt die neue Familienbroschüre des Kreisjugendamts "Leben im Kreis Soest" Antworten. Die 73 Seiten starke Ausgabe beinhaltet gebündelte Informationen rund um das Thema Familie.

Geschäftsbericht der Kreisverwaltung erschienen

Der Geschäftsbericht 2011/2012/2013 der Kreisverwaltung Soest ist erschienen. Auf 70 Seiten werden in verschiedenen Beiträgen Projekte, Instrumente und besondere Engagements der vergangenen drei Jahre vorgestellt.

"Erlebnisführer Kulturlandschaft Hellweg" wird vorgestellt

Der "Erlebnisführer Kulturlandschaft Hellweg" mit seinen Rad- und Wanderrouten erscheint Mitte September. Die Broschüre leitet seine Leser durch den Kreis Soest und zeigt die Kulturlandschaftsobjekte links und rechts des Hellwegs und ihre historische Bedeutung. Während einer Pressekonferenz am Donnerstag, 28. August 2014, 11 Uhr, in der Schützenhalle Büecke, Körbecker Straße 20, will Kreisheimatpfleger Peter Sukkau zusammen mit seinem Stellvertreter Norbert Dodt den Erlebnisführer vorstellen.

Blick hinter die Kulissen geworfen

Eine informative Führung durchs Rettungszentrum des Kreises am Soester Boleweg erlebte jetzt die Radlergruppe Hörste. Jürgen Bornemann, Abteilungsleiter Büro der Landrätin, begrüßte die 14 Radfreunde um Josef Beine.

Afrikanische Schweinepest: Frühzeitig erkennen und Ausbruch vermeiden

Seit Anfang des Jahres 2014 sind 80 Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) in den osteuropäischen Staaten Lettland, Litauen und Polen festgestellt worden. Das teilte das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit (FLI) mit. Der Veterinärdienst des Kreises Soest nimmt diese Information zum Anlass, Tierhalter, Jäger und Tierärzte erneut um verstärkte Aufmerksamkeit zu bitten. Neben Hausschweinen befällt die gefährliche Tierseuche auch Wildschweine.

"Möhnesee-Turm" rückt in greifbare Nähe

Im Süden das "WaldMeer" des Naturparks Arnsberger Wald und im Norden der Möhnesee mit seiner Staumauer: Von der Plattform des neuen "Möhnesee-Turms" sollen Naturfreunde in 38 Metern Höhe einen Blick auf die besondere Landschaft werfen können. So ist es jedenfalls geplant. Am Montag, 11. August 2014, starten die Bauarbeiten für den neuen Aussichtsturm. Das kündigte jetzt Michael Matysiak, Geschäftsführer des Naturparks Arnsberger Wald, an.

Von der Geburt bis zum ersten Wort

Ohne sie wüssten wohl viele junge Eltern nicht mehr, wo ihnen der Kopf steht: Marion Renneker-Beule ist eine von fünf Familienhebammen, die für das Kreisjugendamt in der Region unterwegs sind. Die 47-jährige Körbeckerin kümmert sich im Rahmen der Frühen Hilfen um junge Teenagermütter, Familien mit Migrationshintergrund und Mütter mit chronischen Erkrankungen oder schwierigen Lebenssituationen. Für die Familien ist das Hilfsangebot kostenfrei.

Brandschutzingenieur lässt Berufsleben auf Jakobsweg ausklingen

Landrätin Eva Irrgang hat jetzt Brandschutzingenieur Willi Nagelmeier (Geseke) mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Die Verwaltungschefin überreichte dem scheidenden Mitarbeiter das obligatorische Kreiswappen in Bronze zur Erinnerung an seine Dienstzeit.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z