Druckfrische Karte weckt Vorfreude auf Saison

Radfahren

„#wasmichbewegt – in 1.000 Zeichen“

Tastatur, Stift und zerknülltes Schreibpapier. Foto: Judith Wedderwille/Kreis Soest Schreibwettbewerb

Energie und damit bares Geld sparen

Klima-Coaches
´

Fünf Jahre Verbraucherzentrale im Kreis Soest

Vor fünf Jahren öffnete die erste Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW im Kreis Soest ihre Pforten. Rund 9.500 Ratsuchende aus dem gesamten Kreisgebiet wenden sich jährlich an die inzwischen zwei Beratungsstellen in Lippstadt und Soest. Anlass genug für die Beratungsteams in beiden Städten die ersten fünf Jahre im Kreis mit Wegbegleitern und Fürsprechern gemeinsam zu feiern.

1.327 Schüler wollen Berufsfelder erkunden

Insgesamt 1.327 Schülerinnen und Schüler im Kreis Soest suchen noch Stellen für die so genannte Berufsfelderkundung. Das teilt der Kreis Soest mit. An drei Tagen sollen sie jeweils sechs Stunden lang verschiedene Berufsfelder kennenlernen. Interessierte Unternehmen können ihre Angebote auf dem Buchungsportal www.berufsfelderkundung-kreis-soest.de einstellen.

Gelungene Generalprobe im Kreishaus

Es war eine gelungene Generalprobe. Rund 50 Frauen und auch eine Handvoll Männer fanden sich am Donnerstag, 11. Februar 2016, pünktlich um 9.30 Uhr im Kreishaus ein, um für die Teilnahme an der weltweiten Kampagne "One Billion Rising" zu proben, die sich gegen Unterdrückung und Gewalt an Frauen und Mädchen richtet. Gemeinsam sollen alle Interessierten am Sonntag, 14. Februar 2016, um 12 Uhr den Tanz "Break the chain" auf dem Soester Marktplatz aufführen und so ein Zeichen setzen.

Flüchtlingsunterkünfte auch in Gewerbegebieten möglich

Die Flüchtlingskrise ist das zurzeit alles dominierende Thema. Das zeigte sich auch beim jährlichen Gespräch der Bauaufsicht des Kreises mit Architekten und Bauingenieuren am Mittwoch, 10. Februar, im Kreishaus-Sitzungssaal. Denn die Auswirkungen des im Oktober 2015 in Kraft getretenen Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes standen im Mittelpunkt. Es soll durch Baurechtsänderungen die Möglichkeit eröffnen, möglichst schnell Wohnraum und Notunterkünfte für Asylberechtigte zu schaffen.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 15. bis 19. Februar 2016 Geschwindigkeitskontrollen in Anröchte, Soest und Welver durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen in dem genannten Zeitraum insbesondere an unfallkritischen Stellen, Schulen und Kindergärten.

Druckfrische Radkarte weckt Vorfreude auf Saison

Das Wetter lädt gerade nicht zum Radfahren ein, umso mehr freuen sich viele Radfahrer im Kreis Soest auf die nahende Saison. Pünktlich und druckfrisch gibt es dazu seit dieser Woche die neue Radkarte für den Kreis Soest. Aufgelegt von der Bielefelder Verlagsanstalt (BVA), wurde die Karte im vergangenen Jahr unter Mithilfe der Kreiswirtschaftsförderung und der Städte und Gemeinden im Kreis Soest erstellt.

Runder Tisch zieht positive Bilanz

2015 wurden in der Region Hellweg-Hochsauerland 44 Beratungsschecks Potentialberatung an Unternehmen ausgegeben. Das berichtete Ursula Rode-Schäffer, Leiterin der Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland, beim Runden Tisch Potentialberatung, der jetzt im Kreishaus Arnsberg zusammenkam. Andreas Bendig von der G.I.B. (Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH in Bottrop) ergänzte den Erfahrungsaustausch mit aktuellen Informationen zur Umsetzung und zur Neuausrichtung des Programms.

Energiesparen: Zeigen, wie man's richtig macht

"Fernseher ausschalten, Wasserhahn zudrehen, Kühlschranktür schließen oder die Heizungsnische nachdämmen". Energie - und damit bares Geld - lässt sich auf vielfältige Weise sparen. Aber wie macht man's richtig? Und wo gibt es überhaupt Einsparpotenziale in den eigenen vier Wänden? Diese und weitere Fragen beantworten künftig die so genannten ehrenamtlichen "Klima-Coaches".

Tanz gegen Gewalt an Frauen

"One Billion Rising" ist eine weltweite Kampagne, die sich gegen Unterdrückung und Gewalt an Frauen und Mädchen richtet. Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen, das Frauenhaus Soest und die Kreiskooperationsrunde gegen häusliche Gewalt des Kreises wollen gemeinsam diese Initiative zum dritten Mal mit einer originellen Idee unterstützen. Gemeinsam sollen alle Interessierten den Tanz "Break the chain" am Sonntag, 14. Februar 2016, um 12 Uhr auf dem Soester Marktplatz aufführen.

Experten als Netzwerkpartner gesucht

Das Expertennetzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" lädt am Dienstag, 16. Februar 2016, 16 bis 17.30 Uhr, in den Sitzungssaal des KonWerl Zentrums, in Werl, Lohdieksweg 6, zu einer offenen Informationsrunde für interessierte zukünftige Netzwerkpartner ein. "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" versteht sich als offenes Netzwerk von Energieberatern, Architekten und Planern, Handwerkern, Gutachtern und Sachverständigen sowie Verbänden und Institutionen.

Projekt Ökoprofit zieht Zwischenbilanz

Umwelt entlasten, Kosten senken, Image fördern: Das sind die Ziele, die mit dem Projekt Ökoprofit in einer Gruppe von zwölf Unternehmen im Kreis Soest erreicht werden sollen. Der sechste Workshop am Donnerstag, 18. Februar, 11 Uhr, bei der "büroorganisation strothkamp GmbH", in Soest, Thomätor 10-12, wird verbunden mit einer öffentlichen Zwischenbilanz ab 9 Uhr. Dazu laden die Kreisverwaltung Soest und die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH ein.

Zwergenland freut sich über großzügige Spende

Die Heilpädagogische Kindertageseinrichtung "Zwergenland" des Kreises in Soest-Katrop (HKTE) kann neue Lernwände und neues Material für die Moto- und Sprachtherapie anschaffen. Möglich wird dies durch eine großzügige Spende der Firma ALSO aus Soest in Höhe von 5.000 Euro.

"#wasmichbewegt - in 1.000 Zeichen"

Das Medienzentrum, die Bildungsregion und das Schulamt für den Kreis Soest richten auch in diesem Jahr ihren Schreibwettbewerb für die weiterführenden Schulen aus. Dieses Mal steht der Wettbewerb des Kreises unter dem Motto "#wasmichbewegt - in 1.000 Zeichen". Schülerinnen und Schüler können ihre Beiträge bis zum 31. März 2016 einreichen. Die besten Beiträge werden am 4. Juni 2016 im Börde-Berufskolleg in Soest ausgezeichnet.

Engagierte junge Menschen im Fokus

Auch im Jahr 2016 wird wieder der Ehrenamtspreis des Kreises Soest verliehen. Bis zum 31. August 2016 können Vorschläge eingereicht werden. Das Thema lautet diesmal "FreiWillIch: Meine Zeit - mein Engagement". Der Ehrenamtspreis 2016 soll an Jugendliche und junge Erwachsene verliehen werden, die sich auf herausragende Weise ehrenamtlich engagieren und eindrucksvollen Einsatz zeigen, die Gemeinschaft und die Region zu gestalten.

Deutlicher Anstieg bei Kfz-Neuzulassungen

Die jetzt vorgelegte Jahresstatistik 2015 der Abteilung Kfz-Zulassungen und Führerscheine der Kreisverwaltung Soest weist eine deutliche Zunahme der Neuzulassungen aus. Ihre Zahl stieg von 9.246 auf 11.599. Das entspricht einem Plus im vergangenen Jahr von immerhin 25,45 Prozent.

Rüthen bleibt besonders mobil

Die Stadt Rüthen führt nach wie vor die Mobilitätsstatistik der Abteilung Kfz-Zulassungen und Führerscheine der Kreisverwaltung, die jetzt die Daten für 2015 vorgelegt hat. Danach kamen Ende des vergangenen Jahres auf 1.000 Einwohner in Rüthen sage und schreibe 1.007 Fahrzeuge. Ob Baby oder Senior, so gut wie jeder Rüthener verfügt über ein Fahrzeug. Rang zwei im Kreis Soest nimmt Lippetal ein (987) , auf Platz drei findet sich Welver (966).

Land soll Rückführungsmanagement verbessern

Die Landrätin und die Bürgermeister des Kreises Soest haben sich am Montag, 25. Januar 2016, mit einem Forderungskatalog zur aktuellen Flüchtlingssituation an NRW-Innenminister Ralf Jäger gewandt. In dem von Landrätin Eva Irrgang und von Bürgermeister-Sprecher Christof Sommer (Lippstadt) unterzeichneten Papier fordern die Hauptverwaltungsbeamten eine Verbesserung des Rückführungsmanagements des Landes und die Organisation schnellerer Termine beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Aktiv gegen Depression

Depressionen nehmen zu. Die Volkshochschule Werl (VHS) und die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen der Kreisverwaltung Soest (KISS) organisieren aus diesem Anlass in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe um Petra Kerkenberg sowie einem Team von Fachleuten für den Bereich der seelischen Gesundheit am 30. Januar 2016, ab 10 Uhr, im Haus der VHS, Kirchplatz 5, einen Aktionstag zum Thema "Aktiv gegen Depression". Der Teilnahmebeitrag beträgt fünf Euro.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 01/2016 ist erschienen und liegt kostenlos zur Mitnahme im Kreishaus und seinen Nebenstellen sowie bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Kreis Soest aus. Außerdem ist es im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden (auf Politik + Verwaltung, Bekanntmachungen + Ortsrecht und Amtsblatt klicken).

VHS-Kurs präsentiert seine Werke

Kreisdirektor Dirk Lönnecke hat die 17. Gemeinschaftsausstellung im Rahmen des "Forums für Hobby- und Nachwuchskünstler" am Donnerstag, 21. Januar, eröffnet. Bis zum 26. Februar sind Bilder von zehn Teilnehmern des Lippstädter VHS-Kurses "Erlebnis Ölmalerei", der seit 2008 besteht, im Kreishausfoyer zu sehen.

Anerkennung für pflegende Angehörige

Die Konferenz Alter und Pflege möchte die Leistung pflegender Angehöriger in diesem Jahr bereits zum elften Mal mit der Auszeichnung "Pflegestern" und kleinen Sachpreisen würdigen. Zehn Menschen, die Angehörige oder Bekannte versorgen, sollen am Mittwoch, 11. Mai 2016, im Rahmen einer Feierstunde im Kreishaus-Foyer geehrt werden. Bis zum 19. Februar können Vorschläge an die Geschäftsstelle im Kreishaus eingereicht werden. Über die Anerkennung entscheidet eine Jury.

Wirtschaftskontakte sollen Partnerschaft mit Polen ergänzen

Die Verbindungen über Landesgrenzen hinweg zwischen dem Kreis Soest und seinem polnischen Partnerkreis Strzelce Opolskie sollen zunehmend auch auf die Wirtschaft und die Unternehmen der beiden Regionen ausgedehnt werden. Das haben Landrätin Eva Irrgang und ihr polnischer Amtskollege Józef Swaczyna bei einem Treffen im Soester Kreishaus am Freitag, 15. Januar 2016, vereinbart.

Vorzeigebeispiel interkommunaler Zusammenarbeit

Mit dem Jahresbeginn 2016 hat das interkommunale telefonische Servicecenter von Stadt und Kreis Soest seine Arbeit aufgenommen. Diese Kooperation soll einerseits die Servicequalität für die Anrufer verbessern. Andererseits erwarten Soests Beigeordneter Peter Wapelhorst und Kreisdirektor Dirk Lönnecke auch Synergieeffekte für die Verwaltungen.