"Friederike" trifft Kreis mit voller Wucht

Orkantief

Kreis Soest bewilligte 20,4 Mio. Euro

Elterngeld
´

Betreten der Wälder verboten

Das Orkantief "Friederike" ist vorbeigezogen, hat aber deutliche Spuren hinterlassen. In den Wäldern im Kreis Soest besteht durch die Sturmschäden Lebensgefahr. Das in Rüthen ansässige Regionalforstamt Soest-Sauerland des Landesbetriebs Wald und Holz NRW hat deshalb das Betreten der Wälder im Soester Kreisgebiet "zum Zweck der Erholung" am Freitag, 19. Januar 2018, per Verordnung verboten. Auch der Naturpark Arnsberger Wald rät dringend davon ab, in den Wald zu gehen.

Abschlussbericht Dorfwettbewerb erschienen

Rechtzeitig zum neuen Jahr erschienen ist der Abschlussbericht des Kreiswettbewerbs 2017 "Unser Dorf hat Zukunft". Druckexemplare hat das Organisationsteam an die beteiligten 26 Ortsteile bereits versandt, digital nachzulesen ist das Kompendium im Netz unter www.kreis-soest.de ("Dorfwettbewerb" ins Suchfenster eingeben). Der Wettbewerb startete 1963 mit drei Dörfern aus dem Altkreis Soest. 2017 fand der 25. Kreiswettbewerb statt.

Pflegeberufe zum Anfassen

Bei jungen Menschen Interesse für Pflegeberufe wecken, Berufsrückkehrende über neue Pflegebereiche informieren und einen Direktkontakt zu Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen ermöglichen. Das sind die Ziele der Gesundheits- und Pflegebörsen, welche die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland, die Bundesagentur für Arbeit Meschede-Soest, der Kreis Soest, der Hochsauerlandkreis sowie die Jobcenter im Kreis Soest und HSK Ende Februar/ Anfang März in Arnsberg, Soest, Olsberg und Lippstadt anbieten.

Orkantief Friederike trifft Kreis Soest mit voller Wucht

Viel Arbeit bedeutete das Sturmtief Friederike für die Einsatzkräfte im Kreis Soest. Nach der Statistik der Kreisleitstelle (Stand 15 Uhr) kam es kreisweit in allen Städten und Gemeinden zu insgesamt 475 Einsätzen. 1.600 Helfer von Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Rettungsdienst wurden konfrontiert mit umgestürzten Bäumen, abgedeckten Dächern, eingeschlossenen Personen in Pkws, Stromausfällen und einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Todesfall zu beklagen war.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 22. bis 26. Januar 2018 Geschwindigkeitskontrollen in Geseke, Möhnesee, Rüthen, Welver und Wickede (Ruhr) durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an Schulen, Kindergärten und unfallkritischen Stellen.

Ausbildung frühzeitig abgeschlossen

Hanna Krakau (21) aus Soest hat jetzt ihre Ausbildung als Geomatikerin beim Kreis Soest aufgrund ihrer guten Noten nach zwei Jahren und drei Monaten statt drei Jahren abgeschlossen. Die Personalchefin, die Personal- und Organisationsentwicklerin, der Ausbilder, die Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung und das Team Ausbildung nahmen dies zum Anlass, ihr zu diesem Erfolg mit einem Präsent zu gratulieren. Sie erhielt außerdem einen befristeten Arbeitsvertrag über ein Jahr.

Jugendamtsleiter trafen sich in Lüdenscheid

Der aktuelle Erlass zum Unterhaltsvorschuss, die Investitionen sowie Belegungen in den Kindertagesstätten: Das waren nur zwei der Themen beim Treffen der Vertreter von Kreisjugendämtern aus Südwestfalen im Kreishaus Lüdenscheid, unter ihnen Gudrun Hengst und Ulrich du Mont vom Kreis Soest. Gastgeber der zweimal jährlich stattfindenden Zusammenkunft war dieses Mal der Märkische Kreis. Die Gäste aus den Kreisen Unna und Siegen-Wittgenstein mussten wegen der Wetterverhältnisse kurzfristig absagen.

Generationenwechsel im Kreishaus

Den Neujahrsempfang für die Führungskräfte der Kreisverwaltung am Dienstag, 16. Januar 2018, in der Kreishaus-Kantine, an der auch die Vize-Landräte Irmgard Soldat und Dr. Günter Fiedler sowie Polizeidirektor Jochen Brauneck teilnahmen, nutzte Kreisdirektor Dirk Lönnecke, um herausragende Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen. "Wir haben 2017 auch in stark frequentierten Bereichen gut gearbeitet", zog der stellvertretende Verwaltungschef eine positive Bilanz.

Elterngeld in Rekordhöhe ausgezahlt

Seit mittlerweile über zehn Jahren gibt es das Elterngeld. Es soll junge Eltern, die sich für eine gewisse Zeit ganz und gar um ihren Nachwuchs kümmern möchten, finanziell unterstützen. Die Ausgaben für das staatliche Elterngeld haben im vergangenen Jahr im Kreis Soest einen neuen Rekordwert erreicht. Die Summe der Leistung betrug im Jahr 2017 insgesamt 20,4 Mio. Euro (2016: 19,5 Mio. Euro). Das teilt die Kreisverwaltung mit.

Wegweiser für Seniorinnen und Senioren

Der Kreis Soest gibt auf Initiative der Konferenz Alter und Pflege in Zusammenarbeit mit den heimischen Tageszeitungen "Soester Anzeiger" und "Der Patriot" eine Neuauflage seines Wegweisers für Seniorinnen und Senioren im Kreis Soest heraus, der sich speziell an ältere Bürgerinnen und Bürger im Kreis und deren Angehörige wendet. Die Neuauflage enthält wichtige Tipps zur Vorsorge im Ernstfall und für das tägliche Leben.

Neujahrsempfang für Wehrführer

Der traditionelle gemeinsame Neujahrsempfang der Landrätin und des Kreisfeuerwehrverbandes für die Leiter der Feuerwehren und die Vertreter der Hilfsorganisationen im Kreis Soest findet diesmal am Sonntag, 21. Januar 2018, im Tagungszentrum Hof Haule in Bad Sassendorf statt. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr.

Gemeinsamer telefonischer Service für Stadt Geseke und Kreis Soest

Ab Februar 2018 wird die Stadt Geseke Kooperationspartner beim gemeinsamen telefonischen Bürgerservice des Kreises und der Stadt Soest. Die Stadt Soest und der Kreis arbeiten bereits seit 2016 in Sachen Telefon erfolgreich zusammen. Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit dem neuen städtischen Partner wurde am Donnerstag, 11. Januar 2018, von Kreisdirektor Dirk Lönnecke und Bürgermeister Dr. Remco van der Velden unterzeichnet.

Anerkennung für pflegende Angehörige

Die Konferenz Alter und Pflege möchte 2018 wieder die Leistung pflegender Angehöriger mit der Auszeichnung "Pflegestern" und kleinen Sachpreisen würdigen. Zehn Menschen, die Angehörige oder Bekannte versorgen, sollen am Mittwoch, 13. Juni 2018, im Rahmen einer Feierstunde im Foyer des Kreishauses in Soest geehrt werden. Bis zum 18. Februar 2018 können Vorschläge bei der Geschäftsstelle der Konferenz Alter und Pflege im Kreishaus eingereicht werden. Über die Anerkennung entscheidet eine Jury.

Tanzen ist schöner als Torkeln…

Mit der Jugendschutzkampagne "Tanzen ist schöner als Torkeln…", die unter der Schirmherrschaft von Landrätin Eva Irrgang steht, wollen der Kreis Soest, die Ordnungsämter der 14 Städte und Gemeinden, die Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH (RLG) und der Einzelhandelsverband Südwestfalen e. V. rechtzeitig vor dem Beginn der heißen Phase der Karnevals-Session einen Kontrapunkt setzen.

Kranke Bäume werden gefällt

Sie sind von einer Pilzkrankheit betroffen und teilweise faulen bereits ihre Wurzeln: Für die Eschen und Pappeln an der Kreisstraße 37 (Soester Straße) im Bereich Lohof in Bad Sassendorf bedeutet dies, dass sie weichen müssen. "Die erkrankten Bäume sind ein Sicherheitsrisiko für den Straßenverkehr und müssen in Kürze gefällt werden", erklärt Hartwig Thiele, Leiter des Baubetriebshofs des Kreises Soest. In den nächsten Wochen sollen die Fällarbeiten bereits beginnen.

Unglaubliche Chatgeschichten gesucht

Zum 14. Mal suchen das Medienzentrum, die Bildungsregion und das Schulamt für den Kreis Soest nach den besten Geschichtenerzählern in den weiterführenden Schulen. Unter der Überschrift "Ein unglaublicher Chat" können Schülerinnen und Schüler ihre Beiträge bis zum Sonntag, 8. April 2018, einreichen.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 01/2018 ist erschienen und liegt im Kreishaus und seinen Nebenstellen sowie bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Kreis Soest aus. Außerdem ist es im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z