Migration und Aufenthalt

Junger dunkelhäutiger Mann beim Telefonieren. Foto: © WavebreakmediaMicro - Fotolia

Service-Center Aufenthalt

Das Service-Center Aufenthalt hilft weiter bei allen aufenthaltsrechtlichen Angelegenheiten innerhalb des Kreises Soest. Ausgenommen ist das Stadtgebiet der Stadt Lippstadt, die diese Angelegenheit in eigener Zuständigkeit regelt. Derzeit werden rund 20.000 Ausländerinnen und Ausländer betreut, die sich im Kreis Soest aufhalten oder aufhalten möchten.
Archivfoto: Mitarbeiter des Kreises und des Roten Kreuzes stehen vor einem Flip-Chart und planen die Notunterkunft. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Notunterkunft für Flüchtlinge

Der Kreis Soest hat auf Bitte der Bezirksregierung Arnsberg am kreiseigenen Lippe-Berufskolleg in Lippstadt im September 2015 eine Notunterkunft für 400 Flüchtlinge geschaffen, die der Erstaufnahme dient. Im Oktober 2015 übernahm der Malteser Hilfsdienst den Betrieb vom Kreis Soest. Die jeweils neuesten Pressemitteilungen zum Thema finden sich in der roten Box auf der rechten Seite.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z