Kranke Bäume werden gefällt

Eschen und Pappeln an der K 37 im Bereich Lohof in Bad Sassendorf betroffen

Eschen und Pappeln erkrankt
Aus Sicherheitsgründen werden Eschen und Pappeln an der Kreisstraße 37 (Soester Straße) im Bereich Lohof in Bad Sassendorf in den nächsten Wochen vom Baubetriebshof des Kreises Soest gefällt. Foto: Hartwig Thiele/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 12.01.2018

Kreis Soest (kso.2018.01.12.016.ht/jdw). Sie sind von einer Pilzkrankheit betroffen und teilweise faulen bereits ihre Wurzeln: Für die Eschen und Pappeln an der Kreisstraße 37 (Soester Straße) im Bereich Lohof in Bad Sassendorf bedeutet dies, dass sie weichen müssen. "Die erkrankten Bäume sind ein Sicherheitsrisiko für den Straßenverkehr und müssen in Kürze gefällt werden", erklärt Hartwig Thiele, Leiter des Baubetriebshofs des Kreises Soest. In den nächsten Wochen sollen die Fällarbeiten bereits beginnen.


Die Eschen im genannten Bereich sind vom Eschentriebsterben, einer Pilzkrankheit, befallen. Ein Kennzeichen der Krankheit ist, dass Pflanzenteile oberhalb des Befalls welken und schließlich absterben. Der Pilz kann aber auch den Stamm befallen, was zum Abbrechen der Kronen oder gar zum Umsturz des ganzen Baumes führt.

Mehrere Pappeln an der K 37 weisen zudem Fäulnis im Wurzelbereich auf und müssen daher entfernt werden. "Durch das Fällen der erkrankten Pappeln stehen einzelne, über 60 Jahre alte Pappeln plötzlich frei. Dies wäre nur eine Verlagerung der Verkehrsgefährdung, daher werden alle Bäume in diesem Abschnitt aus Sicherheitsgründen gefällt", so der Leiter des Baubetriebshofs. Eine entsprechende Ersatzpflanzung soll im Frühjahr 2018 erfolgen.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z