Kofinanzierung für Breitbandausbau gesichert

Delegation nimmt Förderbescheide des Landes NRW entgegen

Förderbescheide überreicht
Christoph Hellmann, Breitbandkoordinator des Kreises (links), und Volker Ruff, Wirtschaftsförderung Kreis Soest (rechts), nahmen den Förderbescheid zur Kofinanzierung des Breitbandausbaus im Kreis Soest von Andreas Pinkwart, Wirtschafts-und Digitalminister des Landes NRW, in Düsseldorf entgegen. Foto: Roberto Pfeil, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.
Pressemeldung vom 29.08.2017

Kreis Soest (kso.2017.08.29.362.mk). Der letzte Schritt zur Finanzierung des Breitbandausbaus ist gemacht: Das Land NRW fördert Projekte im Kreis Soest mit rund 13,5 Millionen Euro. Andreas Pinkwart, Wirtschafts- und Digitalminister des Landes Nordrhein-Westfalen, überreichte am Dienstag, 29. August 2017, in Düsseldorf einer Delegation des Kreises Soest den Förderbescheid zur Kofinanzierung. Weitere 15 Millionen Euro steuert der Bund bei, rund 1,5 Millionen die Kommunen.


Die Zuwendungsbescheide zur Kofinanzierung der Projekte aus dem 3. Förderaufruf des Bundes nahmen Volker Ruff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Soest, und Christoph Hellmann, Breitbandkoordinator des Kreises, während einer offiziellen Veranstaltung für die Zuwendungsempfänger entgegen.

"Wir freuen uns über den letzten offiziellen Schritt zur Finanzierung des Breitbandausbaus. Es wird höchste Zeit, denn in unserer kürzlich durchgeführten Unternehmensumfrage stand die schlechte Breitbandversorgung bei fast allen Unternehmen im Kreis Soest auf dem Zettel. Mit den Fördermitteln können wir jetzt in allen unterversorgten Gebieten eine Glasfaserversorgung bis vor jedes Haus realisieren und so die Zukunft der Region sichern", so Volker Ruff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Soest.

"Wir sind auf der Zielgeraden. Die Finanzierung steht und der Betreiber wird bereits mit einer europaweiten Ausschreibung ermittelt", erklärte Christoph Hellmann, der zuständige Breitbandkoordinator beim Kreis, bei dem alle Fäden der kreisweiten Förderung zusammenlaufen. In welcher Reihenfolge die unterversorgten Gebiete im Kreis genau ausgebaut werden, muss der noch zu ermittelnde Betreiber mit einer Meilensteinplanung in seiner Ausschreibung festlegen.

Zuwendungsbescheide gingen auch an die Städte und Gemeinden Emsdetten, Hamm, Engelskirchen, Neuenkirchen, Raesfeld und die Kreise Minden-Lübbecke, Recklinghausen, Oberbergischer Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Märkischer Kreis und Hochsauerlandkreis.

Alle Fragen rund um das Thema Breitbandausbau im Kreis Soest werden auf der Internetseite www.kreis-soest.de/breitband beantwortet.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z