Kleine Naturpark-Entdecker auf Tour

Arnsberger Wald unterstützt Initiative zweier Tagesmütter aus Rüthen

Exkursion in Orange
Regelmäßig erkunden die Schützlinge der Rüthener Tagesmütter Verena Boumann und Andrea Steinsträter den Arnsberger Wald. Damit die Kinder nicht verloren gehen, tragen sie leuchtend orange Shirts, die vom Naturpark gesponsert wurden. Foto: Andrea Steinsträter
Pressemeldung vom 24.07.2017

Kreis Soest (kso.2017.07.24.326.be). Ein Walderlebnis bieten, das Gefühl von Freiheit vermitteln, verschiedene Sinneserlebnisse ermöglichen und dem Bewegungsdrang der Kleinkinder nachkommen. Das sind nur einige Gründe für die Waldwochen der Rüthener Tagesmütter Verena Boumann und Andrea Steinsträter. Mit bis zu zehn Kindern von eins bis drei machen sie sich regelmäßig mit ihrem Krippenwagen auf den Weg in den Arnsberger Wald. Im Bibertal erkundet die Gruppe Laub- und Nadelwald sowie einzelne Stationen des Walderlebnispfades.


Begeistert von dem Engagement für die frühzeitige und spielerische Vermittlung naturnaher Themen, stellt der Naturpark Arnsberger Wald den Kindern die Räumlichkeiten des Waldschiffs im Bibertal für die Mittagsruhe und als Unterschlupf bei schlechtem Wetter zur Verfügung. Damit die Kinder nicht verloren gehen, tragen sie leuchtend orange Shirts, die vom Naturpark gesponsert wurden. Ihre jeweiligen Spielgebiete sind mit Flatterband abgegrenzt.

Seit Ende Juni fanden bereits zwei Waldwochen statt und weitere sind geplant. Die Kinder gehen mit Becherlupen und Bestimmungsliteratur auf Tour. Ihr Wissen über Flora und Fauna soll erweitert und damit ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur vermittelt werden. So wurde den Kindern beispielsweise das Thema Hirsch näher gebracht. Wie sieht der König der Wälder aus? Was für Geräusche macht er, was frisst er? Außerdem haben die Kinder gemeinsam mit den Tagesmüttern ein Waldbild aus losem Moos, Zweigen und Zapfen gelegt. Auch den Barfußpfad haben sie erkundet und dabei versucht, Balance zu halten, verschiedene Untergründe zu spüren und die unterschiedlichen Trittgeräusche wahrzunehmen.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z