Dank und Anerkennung für treue Dienste

Landrätin verabschiedete Heinrich-Georg Trelle in den Ruhestand

Gute Wünsche für neuen Lebensabschnitt
Landrätin Eva Irrgang (2. v. l.) verabschiedete Heinrich-Georg Trelle (2. v. r.) am Mittwoch, 12. Juli 2017, mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand. Ihren guten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt schlossen sich Dezernent Ralf Hellermann und Personaldienstchefin Ricarda Oberreuter an. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest
Pressemeldung vom 14.07.2017

Kreis Soest (kso.2017.07.14.317.-rn). Wenn einer den Kreis Soest bis in die letzten Winkel wie seine Westentasche kennt, dann ist es Heinrich-Georg-Trelle. Denn als Abteilungsleiter Straßenwesen war er lange Jahre unter anderem dafür verantwortlich, die 498 Kilometer Kreisstraßen in einem guten Zustand zu halten. Jetzt hat er den Ruhestand angetreten. Landrätin Eva Irrgang verabschiedete ihn am Mittwoch, 12. Juli 2017, mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den neuen Lebensabschnitt.


Nach dem Studium an der Gesamthochschule Siegen trat Heinrich-Georg Trelle 1978 in die Dienste des Kreises Soest ein, fing als frisch gebackener Diplom-Ingenieur im Tiefbauamt an. Er war dort zunächst als Bauleiter im Straßenbau tätig. 1993 wurde Herrn Trelle die Sachgebietsleitung Straßenplanung übertragen.

Seit dem Jahre 2000 leitete er die Abteilung Straßenwesen. Dort war er zuletzt für die Sachgebiete Unfall und Verkehr, Verkehrsordnungswidrigkeiten, Verkehrssicherheit, Tief- und Straßenbau sowie für die Bewirtschaftung des Kreisstraßennetzes zuständig. Am 2. Januar 2017 konnte er auf 40 Jahre im Öffentlichen Dienst zurückblicken. Ende Juni ist Heinrich-Georg Trelle in die Freistellungsphase der Altersteilzeit eingetreten.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z