Junge Sprachtalente ausgezeichnet

Medienzentrum prämiert die Besten aus 2.686 Vorlesern und 143 Nachwuchsautoren

 Lesung
Johanna Schnell, die Siegerin des diesjährigen Lesewettbewerbs, und Lesepate Jens Schumacher im Bus der Fahrbücherei. Schumacher las am Montag, 26. Juni 2017, in der Soester Georg-Grundschule für Siegerin Johanna Schnell und ihre Mitschüler. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 26.06.2017

Kreis Soest (kso.2017.06.26.277.km). Zum 13. Mal richtete das Medienzentrum in diesem Jahr seinen Lese- und Schreibwettbewerb aus. Die wortgewandtesten Schülerinnen und Schüler wurden am Samstag, 24. Juni 2017, auf der feierlichen Abschlussveranstaltung der beiden Wettbewerbe ausgezeichnet. Im Börde-Berufskolleg gratulierte Vizelandrätin Irmgard Soldat den zehn- bis 19-jährigen Preisträgerinnen und Preisträgern und lobte ihre sprachlichen Leistungen.


In ihrer Ansprache hob Vizelandrätin Irmgard Soldat hervor, wieviel Talent, Engagement, Fantasie und Vielfältigkeit die Teilnehmenden in den Wettbewerben bewiesen haben. "Deshalb möchte ich feststellen und betonen, dass heute alle Gewinner sind", so das Fazit der stellvertretenden Landrätin.

In der Tat hatten die Jurymitglieder der Wettbewerbe keine leichte Aufgabe, denn die Lesekinder der vierten Schuljahre und die Nachwuchsautoren der weiterführenden Schulen präsentierten in den vergangenen Monaten viel Kreativität darin, Geschichten zum Leben zu erwecken. Im Schreibwettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II erreichten das Medienzentrum 143 lustige, gruselige, traurige und auch gesellschaftskritische Texte rund um die Frage "Was wäre, wenn…?" Besonders überzeugt haben die Jurymitglieder die Beiträge der Klasse 5a des Conrad-von-Soest-Gymnasiums. Die 25 Mädchen und Jungen wurden daher am Samstag mit dem Klassenpreis geehrt. Zwei von ihnen konnten sich zudem über eine zusätzliche Auszeichnung freuen: In der Altersgruppe der 10- bis 12-Jährigen belegte Mia Tietz den ersten Platz, gefolgt von ihrem Mitschüler Arne Tillmann auf Platz 2. Den dritten Platz erzielte Shona Sommer von der Freien Waldorfschule in Soest. In der Gruppe der 13- bis 15-Jährigen wurde Henrike Schütze (Conrad-von-Soest-Gymnasium, Soest) mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Mia Droste (Ursulinengymnasium, Werl) und Kiana Hinners (Conrad-von-Soest-Gymnasium, Soest) belegten die Plätze 2 und 3. In der dritten Kategorie - für die Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren - wurde Celine Langhorst (LWL-Berufskolleg, Soest) zur Erstplatzierten gekürt. Der zweite Platz ging an Isabelle Gurka von der Kopernikusschule in Lippstadt und Platz 3 erreichte Emily Knippschild vom Soester Aldegrever-Gymnasium. Als besondere Ehrung wurde unter den Teilnehmenden des Schreibwettbewerbes der Sonderpreis der Landrätin ausgelobt. Mit diesem Preis würdigt Landrätin Eva Irrgang jedes Jahr einen Text, der sich durch seine Qualität und Kreativität besonders hervorhebt. In diesem Jahr ging diese Auszeichnung an Celine Langhorst vom Soester LWL-Berufskolleg für ihr Gedicht "Der Weg des Geistes".

Im Lesewettbewerb für die Grundschulen ging Johanna Schnell von der Georg-Grundschule in Soest als am besten lesendes Kind der insgesamt 2.686 Viertklässlerinnen und Viertklässler hervor. Mit einem Abschnitt aus dem Kinderbuch "Die frechen Vier: Geheimcode: Schnüffelnase" begeisterte sie nicht nur die Jury um Lesepate Jens Schumacher, sondern auch das Publikum der Abschlussveranstaltung. Über den zweiten Platz freute sich Lotta Schulenberg von der Luzia-Grundschule in Rüthen. Den dritten Platz erzielte Theresa Haarmann von der Werler Norbertschule.

Lust aufs Lesen und Schreiben machten am Samstag jedoch nicht nur die Teilnehmenden beider Wettbewerbe, sondern auch der Kinder- und Jugendbuchautor Jens Schumacher, der in diesem Jahr Pate für den Lesewettbewerb stand. Für das Publikum der feierlichen Abschlussveranstaltung erweckte er einen Neandertaler aus seinem Buch "Morlo - Voll auf Steinzeit!" zum Leben.

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten die Auftritte der Schülerband des Lippe-Berufskollegs, die Cool Cats And Chorus. Der Sportmoderator und Kinderbuchautor Ulli Potofski führte wie schon in den Vorjahren auf unterhaltsame, humorvolle Art durch das Programm.

Veranstaltet wurde der Lese- und Schreibwettbewerb in einer engen Zusammenarbeit des Medienzentrums mit der Bildungsregion und dem Schulamt für den Kreis Soest.

 Finalisten
Die 16 Finalisten des Lesewettbewerbs auf einen Blick. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Lieblingsbuch
Johanna Schnell, die Siegerin des diesjährigen Lesewettbewerbes, las auf der Abschlussveranstaltung aus ihrem Lieblingsbuch „Die frechen Vier: Geheimcode: Schnüffelnase“. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Schreibwettbewerb Kategorie 10 bis 12 Jahre
Die Preisträger des Schreibwettbewerbes in der Kategorie 10 bis 12 Jahre: Arne Tillmann, Mia Tietz und Shona Sommer (v. l.) mit Moderator Ulli Potofski, Vizelandrätin Irmgard Soldat und Medienzentrumsleiterin Kathrin Müller. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Schreibwettbewerb Kategorie 13 bis 15 Jahre
In der Kategorie der 13- bis 15-Jährigen belegte Kiana Hinners den dritten Platz. Nicht im Bild: die Preisträgerinnen Henrike Schütze (erster Platz) und Mia Droste ( zweiter Platz). Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Schreibwettbewerb Kategorie ab 16
Celine Langhorst und Isabelle Gurka (v. l.) erreichten den ersten und zweiten Platz in der Kategorie ab 16 Jahren. Nicht im Bild: Emily Knippschild, die den dritten Platz belegte. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Klassenpreis
Die Klasse 5a des Conrad-von-Soest-Gymnasiums wurde mit dem Klassenpreis für ihre gemeinschaftliche Teilnahme am Schreibwettbewerb ausgezeichnet. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Sonderpreis der Landrätin
Celine Langhorst wurde mit dem Sonderpreis der Landrätin geehrt. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z