40 stellten gleich einen Antrag

Großes Interesse am Info-Tag zum Schwerbehindertenausweis

„Morgenschicht“
Peter Mieczkowski (l.), Petra Winkelmann (2. v. l.) und Ulf Pabst (r.) übernahmen die „Morgenschicht“ beim Info-Tag zum Schwerbehindertenausweis im Kreishaus-Foyer. Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest
Pressemeldung vom 09.06.2017

Kreis Soest (kso.2017.06.09.255.-rn/tw). Damit hatte Peter Mieczkowski vom Sachgebiet Schwerbehindertenangelegenheiten des Kreises Soest nicht gerechnet. Insgesamt 186 Interessierte fanden sich zum zweiten Info-Tag rund um den Schwerbehindertenausweis am Donnerstag, 8. Juni 2017, im Kreishaus-Foyer ein. Gerechnet hatte das Team Schwerbehindertenrecht mit 80 Besuchern, die Erwartungen wurden also um mehr als das Doppelte erfüllt. 40 informierten sich nicht nur, sondern stellten gleichen einen Erst- oder einen Änderungsantrag.


Von 8 bis 17.30 Uhr führten die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Schwerbehindertenrecht und der Fachstelle "Menschen im Beruf" am Informationsstand im Eingangsbereich des Kreishausfoyers ein Beratungsgespräch nach dem anderen. "Das Interesse der Besucher lässt sich auch daran erkennen, dass unser Informationsmaterial bis auf einen geringen Rest und insbesondere alle vorhandenen Broschüren der Versorgungsmedizin-Verordnung, nach der eine Beurteilung der Behinderungen vorzunehmen ist, ausgegeben wurden", berichtet Sachgebietsleiter Peter Mieczkowski.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z