Mehr Europa in der Grundschule

Fortbildungsangebot des Schulamts und der Europa-Agentur der Bildungsregion

Schulnetzwerk eTwinning im Blick
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung über das europäische Schulnetzwerk eTwinning zusammen mit Enses Bürgermeister Hubert Wegener (4. v. r.), Schulamtsdirektor Winfried Ebert (5. v. r.) und Christoph Niggemeier (6. v. r.) von der Europa-Agentur der Kreisverwaltung. Foto: Kreis Soest
Pressemeldung vom 06.04.2017

Kreis Soest (kso.2017.04.06.156.-rn). Die Gemeinschaftsgrundschule Ense-Höingen öffnete am Dienstag, 4. April 2017, ihre Pforten und gab 30 interessierten Lehrkräften aus dem Kreis Soest einen Überblick über den Einstieg von Grundschulen in europäische Projekte. Bürgermeister Hubert Wegener stellte in seiner Begrüßung fest, dass auch er in Höingen die Schulbank gedrückt habe und die jetzige Öffnung der Grundschule nach Europa besonders unterstütze.


Laura Pietz von der 2015 zertifizierten Europaschule zeigte anhand von eigenen kleinen Projekten innerhalb des europäischen Schulnetzwerkes eTwinning, dass es auch durchaus einen Mehrwert für Grundschulen hat, sich mit Schulen aus dem Ausland themenspezifisch zu vernetzen. So war das Schulmaskottchen, der Rabe Alfons, durch sieben Partnerländer gereist und hatte auf dem Weg viel erlebt und berichtete den gespannten Kleinen immer fleißig über seine Aktivitäten, in der jeweiligen Landessprache und in Englisch.
In einem Praxisworkshop konnten sich die Teilnehmenden im Anschluss unter Anleitung selbst in dem Portal umschauen und schon die ersten Schritte in Richtung eigenem Projekt gehen.

"Die Projekte sollen besonders den Praxisnutzen des Fremdsprachenlernens für die Schülerinnen und Schüler in den Vordergrund stellen und früh interkulturelle Kompetenz fördern", erläutert Christoph Niggemeier von der ni Kreishaus beheimateten Europa-Agentur der Bildungsregion Kreis Soest. eTwinning fördert Schulpartnerschaften in Europa durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Das Portal (www.etwinning.net) bietet Unterstützung, Werkzeuge und Dienste in einem sicheren, geschlossenen, virtuellen Klassenraum namens TwinSpace. eTwinning stellt außerdem Angebote zur kostenlosen und kontinuierlichen Weiterbildung für Pädagogen bereit.

Die Europa-Agentur der Bildungsregion Kreis Soest bietet allen Schulen im Kreisgebiet Unterstützung bei der Planung und Durchführung von internationalen Bildungsprojekten. Die Agentur berät insbesondere zu finanziellen Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel zu den Programmen der Europäischen Union oder der bilateralen Jugendwerke." Ansprechpartner: Christoph Niggemeier, Telefon 02921/302594 oder E-Mail christoph.niggemeier@kreis-soest.de.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z