Klimaschutz im Kreis Soest

Diese Website bietet umfassende Informationen über lokale und regionale Klimaschutzaktivitäten im Kreis Soest. Die Themen reichen von der Reduktion von CO2-Emissionen, Gebäudesanierung und Neubau über Erneuerbare Energien und Energieeffizienz bis hin zu den Aktivitäten lokaler Unternehmen, Institute und privater Initiativen.
Standorte erneuerbarer Energieträger, Ladesäulen für Elektroautos, vorbildhafte Projekte im Klimaschutz und viele Infos mehr.
Das neue Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" berät Interessierte über Chancen und Nutzen von Sanierungsmaßnahmen.
Die Umwelt entlasten, Kosten senken, das Image fördern: Dies sind die Ziele von ÖKOPROFIT®.
Welche Häuser im Kreis eignen sich für eine Photovoltaikanlage oder für eine solarthermische Anlage? Das Solarpotenzialkataster hilft weiter.
Auf der Seite Pendlerportal.de können Berufspendler und Freizeitfahrer kostenlos Mitfahrgelegenheiten suchen oder anbieten.
Veranstaltungen, Messen und Aktionen rund um die Themen "Energieeffizienz" und "Erneuerbare Energien" im Kreis Soest.
Das kostenlose Magazin aus dem Kreis Soest zu Energie, Kosten und Umwelt mit rund 27.000 Downloads pro Monat.
Kostenfreie Energieberatung der Stadt Lippstadt für alle Bürgerinnen und Bürger.
Der öffentliche Stammtisch des Vereins "Umschalten in der Energieversorgung Soest" findet einmal im Monat statt.
Klimaschutz und Energiesparen mit Spaß - Kindermagazin aus dem Kreis Soest mit Artikeln, Experimenten und Bastelanleitungen.
Regelmäßig finden praktisch orientierte Vorträge zu Energie- und Bauthemen in der Beratungsstelle in Soest statt.
Das Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW auf Haus Düsse bietet regelmäßige Veranstaltungen und eine Energielehrschau an.
JVA Tagungsort

Stellschrauben kennenlernen

Der letzte von insgesamt acht Workshops der aktuellen Runde des kreisweiten Ressourceneffizienz-Projekts Ökoprofit fand in den neuen Seminar-Räumlichkeiten der Justizvollzugsanstalt Werl statt. Neben dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmerbetriebe standen diesmal die Themen "Betriebliches Mobilitätsmanagement" sowie die "Klimafolgenanpassung in Unternehmen" im Mittelpunkt. Auch ein Anstaltsrundgang stand auf dem Programm.
Piel GmbH Gastgeber

Einsparpotenziale identifizieren

Welche Anforderungen und praktische Erfahrungen gibt es beim Arbeitsschutz? Wie können im Rahmen des Energie- und Umweltcontrollings Kennzahlen gebildet und praxisnah genutzt werden? Diese Schwerpunktfragen wurden im siebten von insgesamt acht Workshops des kreisweiten Ressourceneffizienzprojektes "Ökoprofit Kreis Soest" behandelt. Gastgeber war diesmal das Unternehmen "Piel - Die Technische Großhandlung GmbH" in Soest.
Zwischenbilanz

230.000 Kilowattstunden Energie eingespart

Elf Unternehmen aus dem Kreis Soest arbeiten seit Mitte 2015 gemeinsam und individuell im Projekt Ökoprofit daran, Transparenz in Ressourcenverbräuche und Kosten zu bringen und mit diesen Erkenntnissen Maßnahmen umzusetzen, welche die Umwelt entlasten, CO2-Emissionen reduzieren und so auch Geld einsparen. Bereits nach Ende der ersten Projekthälfte werden jährlich gemeinsam mindestens 230.000 Kilowattstunden Energie, 3.000 Kubikmeter Wasser und 115 Kubikmeter Abfall eingespart.
Tipps fürs Dorf

Energiesparen: Zeigen, wie man’s richtig macht

"Fernseher ausschalten, Wasserhahn zudrehen, Kühlschranktür schließen oder die Heizungsnische nachdämmen". Energie - und damit bares Geld - lässt sich auf vielfältige Weise sparen. Aber wie macht man's richtig? Und wo gibt es überhaupt Einsparpotenziale in den eigenen vier Wänden? Diese und weitere Fragen beantworten künftig die so genannten ehrenamtlichen "Klima-Coaches".
Zu Gast bei Eier-Direktvermarkter

Abfallmanagement und Wassersparen Themen

Was sind die Grundlagen der Abfallwirtschaft im Kreis Soest und welche rechtlichen Aspekte gehen damit einher? Welchen wirtschaftlichen Nutzen bietet der Aufbau eines betrieblichen Abfallmanagements? Und welche Einsparpotenziale gibt es bei der Ressource Wasser? Diese Fragen wurden im fünften von insgesamt acht Workshops des kreisweiten Ressourceneffizienzprojektes "Ökoprofit Kreis Soest" behandelt. Gastgebender Betrieb war diesmal der Hof Mues in Anröchte.
Zwölf Unternehmen in einem Boot

Eigenstromproduktion und Energiespeicherung im Fokus

Welche Möglichkeiten haben Unternehmen, Strom zu produzieren, diesen selbst zu nutzen oder ihn sogar zeitweise zu speichern? Und welche Effizienzpotenziale bietet die kombinierte Produktion von Strom und Wärme in einem Blockheizkraftwerk? Der vierte von insgesamt acht Workshops des kreisweiten Ressourceneffizienzprojektes "Ökoprofit Kreis Soest", welcher in den Räumlichkeiten des Hotels "Strandhof Möhnesee" stattfand, bot den Teilnehmern auf diese Fragen die passenden Antworten.
Arbeitsgruppe gebildet

Klimaschutz wird Verwaltungshandeln

Weniger Energie verbrauchen, auf diese Weise den CO2-Ausstoß verringern und letztlich natürlich auch Kosten einsparen. Diese Zielsetzung verfolgt als Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes das energiepolitische Arbeitsprogramm 2016-2018, an dem zurzeit eine Arbeitsgruppe aller Kreistagsfraktionen arbeitet. Das Papier soll zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen, die der Kreistag mit dem Klimaschutzkonzept beschlossen hat.
Energetisch optimiert

Energieeffizienz in Unternehmen im Blick

Wie gehe ich vor, wenn ich die Energieverbräuche in meinem Unternehmen erfassen will? Wie identifiziere ich Energie- und Ressourceneffizienzpotenziale und welche Fördermöglichkeiten bestehen zum Beispiel für die Umrüstung auf LED-Beleuchtung? Diese Fragen behandelte der dritte Workshop des kreisweiten Ressourceneffizienzprojektes "Ökoprofit Kreis Soest" und lieferte Antworten. Gastgeber der Veranstaltung war das Ford Center Soest.

Berater-Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest"

Das Berater-Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" ist Bestandteil der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes des Kreises Soest. Ziel ist, Sanierungsinteressierte im Kreis Soest in den Bereichen energetische Sanierung und generationengerechte Gebäudeplanung durch die Netzwerkpartner neutral und zukunftsorientiert zu beraten, aber auch die Sanierungen kompetent durchzuführen. Jedem Interessierten soll es erleichtert werden, qualifizierte Berater und Unternehmen zu finden.
 Interkommunales Projekt

Klimaschutz vor Ort auf einen Blick

Der Kreis Soest stellt in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden den Bürgerinnen und Bürgern ab sofort auf www.kreis-soest.de/klimaschutz eine Energie- und Klimaschutzkarte zur Verfügung. Zum Start machten die Städte Soest und Lippstadt sowie die Gemeinde Möhnesee mit.
Teilnehmer begrüßt

Ressourceneffizienz durch Mitarbeitermotivation

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter, bestehende Verhaltensweisen zu ändern, so dass der Energieverbrauch gesenkt, der Abfall reduziert und die Materialeffizienz gesteigert wird? Antworten auf diese Fragen suchte der zweite Workshop des kreisweiten Ressourceneffizienzprojektes "Ökoprofit Kreis Soest", der jetzt in den Räumlichkeiten des Seniorenheims "Sonneneck" in Bad Sassendorf stattfand.
Einstieg in Ökoprofit

Kreisweites Ressourceneffizienzprojekt „Ökoprofit“ gestartet

Am Ressourceneffizienzprojekt "Ökoprofit" nehmen 12 Unternehmen aus dem Kreis Soest teil. Zum Projektstart luden die Kreisverwaltung und die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH gemeinsam mit den Städten und Gemeinden im Kreis Soest jetzt in das Heinrich Lübke Haus nach Möhnesee-Günne ein.
Logo

Kreisweites Ressourceneffizienz-Projekt startet am 23. Juli

Unternehmenskosten senken, die Umwelt entlasten und das eigene Image fördern; darauf zielt das Ressourceneffizienzprojekt "Ökoprofit" ab. "Elf Unternehmen haben sich bereits für das erste Ökoprofit-Netzwerk im Kreis Soest eingetragen. Es ist aber noch Platz für vier weitere Unternehmen", berichtet Frank Hockelmann, Klimaschutzmanager des Kreises Soest. Zentrale Themen des Netzwerks sind geringere Energie- und Wasserverbräuche sowie die Abfallreduktion und eine bessere Materialeffizienz.
Kreis sucht noch Unternehmen für Ökoprofit

Kreis sucht weitere Unternehmen für Ressourceneffizienz-Projekt

Mit dem Ressourceneffizienzprojekt "Ökoprofit" können Unternehmen Kosten senken, die Umwelt entlasten und ihr Image fördern. Sieben Unternehmen haben den Teilnahmevertrag bereits unterschrieben. Mindestens drei weitere können noch teilnehmen. Zentrale Themen sind geringere Energie- und Wasserverbräuche sowie die Abfallreduktion und eine bessere Materialeffizienz.
An einem Strang

Sanieren mit Zukunft

Der Kreis Soest, die Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe und die KonWerl Zentrum GmbH haben als Bestandteil des Kreis-Klimaschutzkonzeptes das Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" gegründet. Das in diesem Rahmen in NRW einmalige Netzwerk möchte es Bürgerinnen und Bürgern erleichtern, qualifizierte Berater und Unternehmen für Sanierungen zu finden.
Logo

Pendlerportal stellt Weichen für digitale Zukunft

28 Städte und Landkreise aus Nordrhein-Westfalen werben in der Woche der Fahrgemeinschaften vom 16. bis 22. März für die Internetplattform Pendlerportal.de. Auch der Kreis Soest gehört zu den Partnern des Portals, bundesweit sitzen rund 250 Landkreise und Städte mit im Boot. Rechtzeitig zur Aktionswoche präsentiert sich der Internetauftritt im optisch und technisch neuen Gewand. Zudem steht den Nutzern mobiler Endgeräte neuerdings die Pendlerportal-App zur Verfügung.
Logo

Klimaschutz mit Profit für heimische Unternehmen

Umwelt entlasten, Kosten senken, Image fördern: Dieses Ziel will das Projekt Ökoprofit, das Bestandteil der Umsetzung des kreisweiten Klimaschutzkonzeptes unter Einbeziehung der Kommunen ist, mit kleinen und mittleren Unternehmen im Kreis Soest erreichen. Kreis und wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH laden zu einer Informationsveranstaltung zum Projekt "Ökoprofit Kreis Soest" am Dienstag, 24. März 2015, 17 bis 19 Uhr, im KonWerl Zentrum (Großer Saal), in Werl, Lohdiecksweg 6, ein.
Neuer Arbeitstitel

Fünf Kreise beim Klimaschutz an einem Strang

Die Klimaschutzbeauftragten des Kreises Soest, des Kreises Siegen-Wittgenstein und des Märkischen Kreises trafen sich im Soester Kreishaus zum zweiten Erfahrungsaustausch der fünf südwestfälischen Kreise in Sachen Klimaschutz. Dabei wurde ein neuer Arbeitstitel für die Treffen aus der Taufe gehoben. Die Diskussionsrunde trägt künftig den Namen "KreisKlimaGespräch.Südwestfalen".
Eröffnung Ausstellung Ressourceneffizienz

Was hinter Ressourceneffizienz alles steckt

Wer nachhaltig Klima und Umwelt schonen will, muss mit Ressourcen effizient umgehen. Aber was verbirgt sich hinter dem sperrigen Begriff "Ressourceneffizienz"? Über Ansätze, Potenziale und erfolgreiche Beispiele zur Verringerung des Material- und Energieeinsatzes informiert vom 2. bis zum 12. Februar die Ausstellung "Ressourceneffizienz - es steckt mehr dahinter" der Effizienz-Agentur NRW im Kreishaus Soest.
Darstellung eines BHKW

Kreis Soest will Energiekosten weiter senken

Der Kreis Soest ist der erste Landkreis in Südwestfalen, der an dem Energiemanagementsystem European Energy Award (eea) teilnimmt. Das Land NRW fördert den Einstieg mit 34.400 Euro. Bisherige Erfahrungen zeigen: Damit wird ein Prozess angestoßen, der am Ende für deutlich mehr Energieeffizienz und eine erhebliche Kosteneinsparung sorgt.

Südwestfälische Kreise tauschen sich regelmäßig zum Klimaschutz aus

Südwestfalen rückt beim Klimaschutz zusammen. Im Lüdenscheider Kreishaus trafen sich jetzt Vertreterinnen und Vertreter der fünf südwestfälischen Kreise, um in einem ersten Erfahrungsaustausch auszuloten, wie die Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit im Thema "Klimaschutz" aussehen könnten.
Logo des Projekts

Infoveranstaltung Kraft-Wärme-Kopplung in Betrieben

Der Produktionskostenfaktor "Energie" nimmt kontinuierlich an Bedeutung zu. Unternehmen, die ihre Energie effizient und damit auch wirtschaftlich einsetzen, haben bessere Chancen am Markt zu bestehen. In der Infoveranstaltung "Kraft-Wärme-Kopplung in Betrieben" am 22. Mai.2014 auf Hof Haulle in Bad Sassendorf wurden Möglichkeiten gezeigt, wie Unternehmen Energieverbrauch und Produktionskosten senken können. Nachträglich können Infos unter frank.hockelmann@kreis-soest.de angefragt werden.
Elektrofahrzeug der Stadtwerke Soest. Foto: Stadtwerke Soest

Dorf ist Energie(klug)

Dörfer erarbeiten gemeinsam mit Kompetenzteams, bestehend aus Fachleuten und Experten des jeweiligen Themengebietes, Ansätze zur Nutzung regenerativer Energien, Energieeinsparung und Effizienzsteigerung und entwickeln so nachhaltige, auf andere Dörfer übertragbare Projekte. Durch regionale Wertschöpfung und Teilnahme möglichst vieler Mitwirkender bieten sich so wirtschaftliche Chancen für die ländlichen Räume.
Logo der Nationalen Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Klimaschutz von A-Z