Kinderbetreuung

Frau betreut mehrere Kinder in einer Kindertageseinrichtung. Foto: © Gennadiy Poznyakov - Fotolia.com

Kindertageseinrichtungen

Im Bereich des Kreisjugendamtes Soest gibt es rund 90 Kindertageseinrichtungen in unterschiedlicher Trägerschaft mit einem guten Kinderbetreuungsangebot. Fast alle Kindergärten und Kindertagesstätten bieten einen Betreuungsumfang von 25, 35 oder auch 45 Wochenstunden an. Eine Über-Mittag-Betreuung in 35-Wochenstundenmodellen ist in vielen Einrichtungen möglich.
Sachgebietsleiterin Cordula Pfannschmidt (l.) und Sachbearbeiterin Iris Morawitz präsentieren die druckfrische Kita-Karte 2015/2016, die das Kreisjugendamt ab Donnerstag, 23. Oktober 2014, verschickt. Foto: Judith Wedderwille/Kreis Soest

Kita-Karte

Die Kita-Karte macht die Anmeldung im Kindergarten für Familien in den Kommunen Anröchte, Bad Sassendorf, Ense, Erwitte, Geseke, Lippetal, Möhnesee, Rüthen, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) leichter. Alle Familien im Kreis Soest, deren Kinder bis zum 31. Juli des jeweils laufenden Jahres das zweite Lebensjahr vollendet haben, erhalten die Kita-Karte automatisch per Post. Bei jüngeren Kindern kann die Karte telefonisch, per E-Mail oder mittels Formular angefordert werden.

Kinderhände zeichnen eine Strichmänchen-Familie. Foto: ©  Wojciech Gajda - Fotolia

Familienzentren

Familienzentren sind Kindertageseinrichtungen, die Kinder nicht nur bilden, erziehen und betreuen, sondern die ganze Familie unterstützen. Sie halten für Eltern und Familien Beratungs- und Hilfsangebote bereit. Sie unterstützen bei der Vermittlung von Tagespflegepersonen, gewährleisten oder vermitteln die Betreuung von unter dreijährigen Kindern und Kindergartenkindern außerhalb der üblichen Öffnungszeiten.

Mädchen springt in ein Bällebad. Foto: Thomas Weinstock, Kreis Soest

Kindertagespflege

Das Kreisjugendamt Soest fördert die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege. Abhängig vom Alter des Kindes, dem Betreuungsumfang und der Qualifikation der Kindertagespflegeperson wird eine Vergütung bezahlt. Das Kreisjugendamt überprüft, ob die Kindertagespflegepersonen geeignet sind. Die Vermittlung zu einer geeigneten Tagespflegeperson übernimmt ein örtliches Familienzentrum. Die Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen erfolgt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule.
Spielgruppe im Wohnzimmer. Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Spielgruppen

Neben Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege werden im Kreis Soest als weitere Betreuungsformen Spielgruppen und Elternselbsthilfegruppen angeboten. Das Jugendamt unterstützt die Spielgruppen finanziell, entsprechend der vom Jugendhilfeausschuss beschlossenen Richtlinien. Eine Spielgruppe oder Elternselbsthilfegruppe ist ein Zusammenschluss von Eltern als loser Zusammenschluss ohne Vereinseintragung oder als gemeinnütziger Verein.
Frau liest zwei Kindern aus einem Buch vor. Foto: © Tyler Olson - Fotolia.com

Fachberatung für Kindertagesbetreuungen

Die Fachberatung des Kreisjugendamtes ist für 21 kommunale Kindertageseinrichtungen sowie die Spielgruppen zuständig. Für weitere rund 90 Kindertageseinrichtungen und deren Träger im Kreisgebiet ist sie Ansprechpartnerin. Diese Einrichtungen haben je nach Träger eine eigene Fachberatung.
Überweisungsträger für Elternbeitrag. Foto: © m.schuckart - Fotolia.com

Elternbeiträge

Eltern leisten für die Betreuung ihrer Kinder im Kindergarten einen Kostenbeitrag, den sogenannten Elternbeitrag. Das "Team Elternbeiträge" des Kreises Soest berechnet die genaue Beitragshöhe und berät Eltern gerne vorab zu den Kosten. Die Gebühr wird monatlich bezahlt. Die Höhe ist unterschiedlich und hängt von mehreren Faktoren ab.
Peter-Härtling-Schule. Foto: Kreis Soest/Thomas Weinstock

Schulen

Das Schulangebot im Kreis Soest zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus. Alle Informationen zum Thema Schule stehen unter "Bildung und Integration" im Bereich Schule.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z