Kultur im Kreis Soest

Neubürger aus fremden Kulturen und junge Familien aus der Umgebung lassen sich gern im Kreis Soest nieder. Hier wohnt man mehr im Grünen, eingerahmt von Städten und Dörfern, in denen die alten Grünsandsteine noch atmen. Neuankömmlinge sind bald in den Kreislauf der Jahreszeiten mit ihren Festen und Feiern eingebunden. Sie werden schnell heimisch mit Jung und Alt, ohne erst den sprichwörtlichen Sack Salz mit dem Nachbarn essen zu müssen.
Sandsteinskulptur auf der Haar des Soester Künstlers Stephen Lawson. Foto: Erhard Behrens, Fotowettbewerb Kreis Soest
Sandsteinskulptur auf der Haar des Soester Künstlers Stephen Lawson. Foto: Erhard Behrens, Fotowettbewerb Kreis Soest

Der Hellweg, immer noch die Bundesstraße 1, verbindet 14 Städte und Gemeinden in unterschiedlichen Landschaftszonen zwischen dem Münsterland und dem Sauerland und - aufgereiht wie Perlen auf einer Schnur - selbstbewusste Ackerbürgerstädte mit ihrem eigenen Charme. Eingebettet in vielfältige Naturräume liegen traditionsbewusste Dörfer in einer insgesamt heiter gestimmten Landschaft.

Der Hellweg, eine der ältesten Heer- und Handelsstraßen Europas, ist der Namensgeber einer ganzen Region. Hier wird handfeste Kulturpolitik betrieben.

Lokale Kulturszenen verbinden sich zu gemeinsamen Künstlerprojekten, die ungewöhnliche Aufführungsorte wie eine Scheune oder einen Hinterhof populär machen. Bürgerzentren sind in ihrer multikulturellen Bedeutung unersetzlich geworden. In ehrwürdig alten Kirchen erklingen Konzerte, kommen Theaterleute zu Wort.

Die Verständigung untereinander klappt gut. Seit dem Mittelalter herrscht am Hellweg ein Kommen und Gehen. Aufgeschlossen für Neues wird eine gute Idee zum Allgemeingut, sobald sie sich bewährt hat. Das dauert manchmal, macht die Menschen am Hellweg aber zu zuverlässigen und beständigen Partnern. Darauf bauen auch die Kulturmacher vor Ort.

Seit 1921 erscheint in ungebrochener Tradition der Heimatkalender des Kreises Soest. Immer zur Soester Allerheiligenkirmes erscheint das Jahrbuch mit einer Fülle lokalgeschichtlich wichtiger Begebenheiten aus der Vergangenheit und Gegenwart. Aneinandergereiht sind die Heimatkalender ein buntes Kaleidoskop mit chronistischem Gehalt, in dem sich die 14 Städte und Gemeinden mit ihren örtlichen Besonderheiten Jahr für Jahr wiederfinden.

Das Kreishaus Soest ist seit etlichen Jahren Gastgeber für Bilderausstellungen und erfreut sich dabei allgemeiner Beliebtheit seitens der Künstler und Künstlerinnen.

Ihre Ansprechpersonen

Christiane Reinke 02921 30-2483 christiane.reinke@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z